Cloppenburger Str. 302, 26133 Oldenburg

Informatives

Wissenswertes von uns

Häufig tauchen bei unseren Gästen bestimmte Fragen auf. Natürlich können Sie sehr gerne unsere Mitarbeiter vor Ort fragen, wenn Sie etwas Bestimmtes auf dem Herzen haben. Hier versuchen wir einige der interessanten und häufig gestellten Fragen zu beantworten. Wenn Ihr Anliegen hier noch nicht behandelt wird, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

Introbild
Introbild
Inhaltbild
Inhaltbild

Der Speiseplan. Was erwartet mich und wie oft wechselt er?

Der Plan besteht jeden Tag aus einem Suppen- bzw. Eintopfangebot, ein Gericht, das als „Leichte Kost" bezeichnet wird, zwei Hauptspeisen und einem Dessertangebot. Eines dieser warmen Gerichte ist immer ein vegetarisches Essen. Bei den Beilagen werden auch immer verschiedene Angebote gemacht, wie Kartoffeln, Reis, Nudeln Bratkartoffeln, Kartoffelbrei usw. Der Gast kann zwischen den Beilagen wählen und muss nicht zwangsläufig das ausgeschriebene nehmen.

In der Regel wird der grobe Speiseplan alle sechs bis acht Wochen wiederholt, jedoch in aktualisierter, optimierter Form. Dazu nimmt sich der Betreiber die ermittelten Zahlen der verkauften Gerichte, prüft: "Was kam gut an, was wurde wenig nachgefragt?", und stellt den Plan entsprechend um. Zusätzlich greift man auf saisonale Rezepte zurück, versucht etwas Neues in den Plan einzubauen und streut "Mottos" ein (z.B. China-Wochen, italienische Woche,...).

Das Salatbuffet. Was erwartet mich?

Das Salatbuffet besteht in der Regel aus frischen Blattsalaten, rohem Gemüse wie Gurken, Tomaten, Möhren usw., auch angemachte Salate wie Gurkensalat und Reissalat stehen bereit. Zusätzlich gibt es regelmäßige Variation, z.B. Antipasti mit: Schafskäse, Weinblätter, Parmesan, Pinienkernen, Sonnenblumenkernen, Nüsse und Croûtons. Die Salate werden in der Kantine direkt zubereitet bzw. vorbereitet und nachgelegt. Als Dressings gibt es die Wahl zwischen Balsamico, Joghurt-Dressing mit und ohne Kräuter, French- und Senf-Dressings. Es stehen außerdem Olivenöl und Balsamico-Dressig bereit.

Bei manchen Gerichten ist ein Salatteller im Preis mit inbegriffen, wenn nicht, muss, je nach gewählter Zutatenwahl, ein kleiner Aufpreis gezahlt werden.

Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild

Ich bin Vegetarier oder möchte mich gesund ernähren. Was haben Sie zu bieten?

Vegetarisches, leichte Kost und Obst. Es gibt jeden Tag eine Suppe bzw. einen Eintopf im Angebot. Die Suppen werden in der Regel ohne Fleisch gekocht, das Fleisch wird (wenn gewünscht) erst nach der Zubereitung zugefügt. So hat der Gast die Wahl, eine vegetarische Suppe zu wählen.

Die Gerichte für die „Leichte Kost" sind so ausgewählt, dass sie im Fettanteil relativ gering sind und wenig Kalorien liefern. Sie sind aber nicht automatisch vegetarisch. Tage mit Fleisch-, Fisch- und vegetarischen Gerichten wechseln sich ab. Bei den Hauptspeisen gibt es deftige Gerichte nach Hausmannskost, aber auch exotische Gerichte, vegetarische Gerichte, Geflügel- und/oder Fischgerichte.

Dessert: Es gibt neben gesunden Joghurts und Quark auch immer eine Kollektion an frischem Obst, das auch mitgenommen werden kann.

Nachhaltigkeit und Qualität. Wie gehen Sie mit den Lebensmitteln um und wo kaufen Sie ein?

Die Themen Frische und regionale Verbundenheit stehen in unserem Restaurant ganz oben auf der Liste. Vorratshaltung und Lebensmittel: Kartoffeln z.B. werden geschält und vorbereitet von einem regionalen Produzenten geliefert, und immer frisch in der Küche gekocht. Gemüse: Wird in der Regel als Frischware oder als hochwertige TK-Ware von Transgourmet verarbeitet. Fleisch: Hier wird ebenfalls auf ein nachhaltiges Produkt geachtet!

Grundsätzlich: Alle Lebensmittel werden generell frisch bestellt oder entsprechend gelagert – in Kühlraum, Speisekammer, Tiefkühlraum. Frische Zutaten für das Salatbuffet werden in der Kantine in Kühlräumen gelagert und nach Bedarf wieder aufgefüllt.

Mehr Infos zu einigen unseren Lieferanten und Partnern finden sie auch auf: nordwest-isst-besser.de

Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild

Wo kann ich die Listen über Zusatzstoffe, Nährwerte oder Allergene einsehen?

Im Restaurant liegt immer ein Ordner mit allen Informationen parat. Alternativ können die Informationen herunterladen bzw. gelesen werden: Sie finden den Link dazu unter den Speiseplänen.

Kann es mal sein, dass ich mein Wunschgericht nicht mehr bekomme?

Ja, das ist leider so. Im Durchschnitt werden pro Tag ca. 400 bis 480 Gerichte serviert bzw. ausgegeben. Trotz der langjährigen Erfahrung kann aber nicht immer vorausgesehen werden, was an welchem Tag bestellt wird oder wie viele Gäste kommen. Daher kann es vorkommen, dass das eine oder andere Gericht einmal nicht mehr vorrätig ist, speziell natürlich zum Ende der Mittagszeit. Unser Team bittet um Ihr Verständnis!

Hungrig muss aber niemand das Restaurant verlassen. In der Regel gibt es immer eine gute Alternative, dank der großen Auswahl.

Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild

Wie kommt es, dass hier oder da mal was im Buffet fehlt oder der Geschirrwagen voll ist?

Innerhalb der Kernzeit von 12 bis 14 Uhr werden täglich ca. 400 bis 480 Essen ausgegeben. Das ist eine logistische Höchstleistung, die mit dem bis zu 11 Köpfe starken Team gestemmt wird. In der Küche arbeiten 4 Mitarbeiter, in der Kantine zusätzlich 7 Mitarbeiter, darunter 1 Köchin, 1 Hauswirtschaftsmeisterin und eine Fleischereifachverkäuferin.

Alle Mitarbeiter geben ihr bestes und sind bestrebt, möglichst jeden Kundenwunsch zu erfüllen, doch wo gearbeitet wird, können auch Fehler passieren – auch bei uns. Wir bitten um ein bisschen Verständnis und ein konstruktives Feedback, damit wir uns verbessern können. Danke dafür im Voraus!

Gesundheit, Hygiene und Prüfung. Wie ist es darum bestellt?

Selbstverständlich wird das Betriebsrestaurant regelmäßig kontrolliert und überprüft, ob die qualitativen und hygienischen Standards eingehalten werden. Wir sind stolz, dass wir bisher jeder Überprüfung ohne Beanstandungen durchlaufen haben.

Darüber hinaus hat sich das Restaurant und sein Team einer freiwilligen Überprüfung und Beratung durch eine unabhängige Sachverständige unterzogen. Zusätzlich wurde in Sachen Vielfalt, Variationen und optischer Gestaltung der Kantine Verbesserungspotenzial aufgedeckt und aktiv an einer Verbesserung gearbeitet. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild
Inhaltbild

Das Fazit von Sabine Stein, Diätassistentin (VDD-zertifiziert):

"Eine Gemeinschaftsverpflegung ist immer eine Herausforderung, da alle Gäste unterschiedliche Erwartungen an ein Kantinenessen haben. Da es in der Kantine jeden Tag vier verschiedene Gerichte gibt, hat aber jeder Gast gute Alternativen und kann durch die Salatauswahl und die Möglichkeit, auch zwischen den einzelnen Komponenten zu tauschen, sein Essen individuell zusammen zu stellen. Der Gast kann sicher sein, dass bei der Zubereitung sehr auf sorgfältige und fettarme Verarbeitung der Lebensmittel geachtet wird. Und nach Umsetzung der weiteren besprochenen Maßnahme, kann ich dem Betriebsrestaurant im Gebäude der EWE jetzt eine sehr gute Leistung bescheinigen! "